Ratgeber-Geld

Immobilienfinanzierung

Die eigenen vier Wände sind Umfragen zufolge nach wie vor einer der sehnlichsten Wünsche der meisten Deutschen. Eines Tages keine Miete mehr zahlen zu müssen und sich zudem eine große Sicherheit für den Ruhestand zu verschaffen, das sind nur zwei Gründe, die Menschen dazu motivieren, über eine Immobilienfinanzierung nachzudenken. Aber, welche Arten von Immobilienfinanzierungen gibt es denn eigentlich überhaupt?

Das Annuitätendarlehen

Die häufigste Form von Immobilienfinanzierungen ist das so genannte annuitätische Darlehen. Bei diesem Darlehen wird neben dem Kreditzins auch eine Rückzahlungsrate, die so genannte Annuität, an die Bank zurückgezahlt. Annuitätische Darlehen werden in aller Regel auf 10,20 oder gar 30 Jahre festgeschrieben, was nichts anderes bedeutet, als dass das Darlehen in dieser Zeit nicht kündbar ist, die Zinsen aber im Umkehrschluss auch für die gesamte Laufzeit gesichert sind.

Das endfällige Darlehen

Endfällige Darlehen werden in der Regel nur dann gemacht, wenn die Zinsen, die für eine Baufinanzierung bezahlt werden müssen, steuerlich geltend gemacht werden können. Dies ist jedoch vor allen Dingen bei gewerblichen Projekten der Fall, was dieses Thema für den gesamten privaten Bereich eher uninteressant macht.

Das Bauspardarlehen

Eine sehr effektive Art eine Immobilie zu finanzieren, ist der Abschluss eines Bausparvertrages. Wer einen solchen Vertrag über viele Jahre anspart, der erhält bei ca. 50% Einzahlung das Recht, einen Kredit in derselben Höhe zu bekommen, wie Guthaben im Vertrag vorhanden ist. Dieser Kredit, und das ist das eigentlich tolle, wird jedoch zu Zinsen gewährt, die am Markt absolut unüblich sind. Günstiger als mit einem Bauspardarlehen kann man kaum Finanzieren.

Immer nach günstigen Zinsen suchen

Wer plant eine Immobilienfinanzierung zu beginnen, der sollte auf jeden Fall genau das aktuelle Zinsniveau im Blick haben. Da mal als Privatperson von dieser Thematik aber in aller Regel nur begrenzt Ahnung hat, ist es überaus sinnvoll, einen so genannten Baufinanzierung Konditionsvergleich wie zum Beipiel auf www.s-immobilien.de für seine Recherchearbeit zu nutzen.