Geldanlage Ratgeber

Die Baufinanzierung – Vorteile und Verwendung

Welche Vorteile bringt die Baufinanzierung gegenüber dem normalen Kredit?

Wer den Bau oder den Kauf eines Eigenheimes ins Auge gefasst hat, ganz gleich ob es sich dabei um ein Haus oder um eine eigene Wohnung, vielleicht auch gleich komplett möbliert handeln soll, wird zur Realisierung dieses Projekts sicherlich finanzielle Unterstützung brauchen. Optimal geeignet ist hierfür die Baufinanzierung. Die Baufinanzierung bringt im Vergleich zum herkömmlichen Kredit eine Menge Vorteile mit sich. Zum einen ist die zu gewährende Summe bei der Baufinanzierung wesentlich höher, die Zinsen dafür niedriger und die Tilgung effektiver. Die Baufinanzierung ist genau auf die Ansprüche und auf die finanziellen Bedürfnisse der Häuslebauer ausgerichtet und die Rückzahlung dieser Baufinanzierung, die im Prinzip nichts anders ist als ein effektiver Kredit, gleicht einer monatlichen mietähnlichen Belastung. Die Raten sind hierbei immer gleich bleibend, jedoch bei steigender Tilgung. Das heisst, dass die Verzinsung im Laufe der Jahre immer geringer wird und man somit den reinen Hypothekenwert abzahlt. Die Baufinanzierung gehört damit zu den effektivsten Finanzierungsmodellen überhaupt.

Wie wird eine Baufinanzierung verwendet?

Die Baufinanzierung dient ganz ausschliesslich dem Projekt Hauskauf oder –bau. Für andere Zwecke, wie zum Beispiel dem Kauf von Möbeln kann sie, anders als der Privatkredit, nicht eingesetzt werden. Dafür sind die Konditionen der Baufinanzierung aber optimal und vor allem sicher und stabil. Während Kredite häufig schwanken, bleibt die Baufinanzierung während der gesamten Vertragslaufzeit konstant. Wer zusätzlich eine entsprechende Zinsbindung vereinbart, ist auch hierbei keinen Schwankungen ausgesetzt. Baufinanzierungen gibt es auch in speziellen Abwandlungen, beispielsweise für die Sanierung eines bereits vorhandenen Eigenheimes. Bei der Hausbank oder im Internet bekommt man alle entsprechenden Informationen.