Geldanlage Ratgeber

Factoring

Bei Factoring handelt es sich um eine Finanzdienstleistung zur Umsatzfinanzierung eines Unternehmens. Hierbei wird vom Factoring-Unternehmen die Forderung eines Kunden erworben, wobei der Factor für die Forderungsabtretung an seinen Kunden Forderungskaufpreis zahlt. Bei diesem handelt es sich um den tatsächlichen Forderungsbetrag abzüglich von Zinsen und Gebühren (z. B. für Debitorenmanagement oder Delkredere/ Ausfallrisiko). Ein Teil des Kaufpreises wird vom Factor in der Regel auf einem so genannten Sperrkonto einbehalten, damit Abzüge durch den Debitor (Schuldner des Factor-Kunden) (z. B. durch Rabatte, Skonto, etc.) bis zur endgültigen Forderungsbegleichung abgesichert sind.

Kernfunktion des Factoring ist es, dass der Factoring-Kunde durch die vom Factor erhaltene Zahlung andere Verblindlichkeiten von Lieferanten begleichen oder auch Bankverbindlichkeiten mindern kann. Letzteres führt zu einer höheren Eigenkapitalquote und somit auch zu einem besseren Rating bei der Bank, was wiederum zu besseren Kreditkonditionen führen könnte.

Beim Factoring wird in verschiedene Formen nach Leistungsumfang sowie nach Art der Forderungsabtretung unterschieden. Factoring-Formen nach Leistungsumfang sind echtes (Übernahme des Delkredererisikos durch Factor) und unechtes (keine Delkredereübernahme) Factoring, Eigenservice-Factoring (Debitorenbuchhaltung sowie Mahnwesen bleiben beim Factor-Kunden) sowie das Fälligkeits-Factoring (Factor-Kunde verzichtet auf sofortige Kaufpreisregulierung).

Nach Art der Forderungsabtretung unterscheidet man in offenes (Debitor erhält Information zur Abtretung), stilles (Debitor wird über Abtretung nicht informiert) und halb-offenes (keine Information über Forderungsabtretung, aber Mitteilung über Bankverbindung des Factors) Factoring.

Auch Sonderformen des Factoring können genutzt werden. Hierzu zählen unter anderem das Einzelfactoring (nur eine Forderung wird abgetreten), das Mietfactoring (Abtretung von Mietforderungen) oder auch das Anwaltsfactoring (Abtretung von Forderungen an einen Rechtsanwalt.

Für Unternehmen, die ihre Liquidität schnell steigern möchten, ist Factoring eine gute und einfache Möglichkeit, unkompliziert an das Geld von ausstehenden Forderungen zu kommen.